Attack wurde 1984 in Hannover von Thomas St. Jones, Andy Kammer und Ricky van Helden gegründet und nahm ein halbes Jahr später das Debüt-Album Danger in the Air auf. Es folgte eine Tournee durch Deutschland, ehe die Band 1985 in veränderter Besetzung ihre zweite LP Return of the Evil veröffentlichte, welche auch im Ausland Beachtung fand. Nach weiteren Tourneen und den Aufnahmen zum dritten Album Beastkiller verließ Ricky van Helden Hannover, um mit neuem Line-Up (Gerd Sossnierz, Gitarre; Chreddy Riepert, Gitarre; „Zacky“ Athanasios Tsoukas, Schlagzeug) und einem Schallplattenvertrag bei ZYX Music das Konzept-Album Destinies of War einzuspielen.